Unser Garant für qualitativ hochwertige Beratung, exzellenten Service, prompte
Ersatzteilversorgung und kompetente Hilfestellung beim Fliegen.

 

 

Geburtstage März 2017

Wir gratulieren recht herzlich !

 

Möller Leo, 03.03.                    Send Sepp, 16.03.   

 Bruckmaier Ernst, 06.03.          Pongratz Helmut, 18.03.

  Siegel Armin, 10.03.                  Peterbauer Matthias, 25.03

   Geist Heinz, 13.03                     .

     Pichlmeier Klaus, 13.03.

      Erber Horst, 14.03.

 

23.02.2017, Helmut

Aktuelles aus dem Hause Dobrindt

 

Flyer vom Januar 2017

 

 

Vorläufige Termine MFC Mettenheim 2017

ePaper


 

 

 

2017 wird krasse Hammer-Flugsaison

schon 24 großartige Projekte zur Winterpause 2016/2017

wenn die alle am ersten warmen Frühlingstag
zum Einfliegen kommen ...

 

 

 

 

Sunny Bird, Burda Piper, Geckito, Pilf X1.1, Spacewalker, Spitfire MK XII, P-47 Thunderbolt die Zweite, Stuka Ju-87, Robin R 2000, Woife's ambulanter Modell-Pflegedienst, Middle Stick XXL, P-47 Thunderbolt, Pitts S2, Stagger XXL, X 1200, F-16, F-4 Phantom, Wilga, Viper, DC3, CNC-Fräse, U96, Cessna 182, RedBull Blanik FPV

 

19.02.2017 Update

 

 

Sunny Bird von Lenger-Modellbau

 

Wieder ein Spreißel-Projekt von "Birdy" Vogl. Bierdy hat momentan den Sunny Bird von Lenger-Modellbau auf dem Tisch.
Spannweite 4000mm, natürlich alles aus Holz mit Weißleim.

 

19.02.2017

Burda Piper

 

Wieder ein Spreißel-Projekt von Stefan Kraft.

Burda-Piper (wie im Bericht unten, nur etwas größer; Maßstab 1:3) nach einem vergrößerten Toni Clark Bauplan. Holzteile von Rudis Frästeileservice.

 

30.01.2017

Geckito nach FMT-Bauplan

 

Schon wieder ein Spreißel-Projekt. Klaus Saborowski meldet:
 

"Ich bin dabei den Geckito nur nach Bauplan zu bauen.
Es ist ein E-Segler mit einer Spannweite von 1700mm, Länge 830mm und einem Gewicht von ca 750g. Die RC-Funktionen :Seite, Höhe, Quer und Motor."

Pilf X1.1 von HJK Speedwings

 

Ampere-Andy will mit viel Schweiß auf der Stirn an der 400 km/h-Grenze kratzen. Seine neue Pilf X 1.1 Voll-CFK-Rakete von HJK Speedmodels nimmt Gestalt an. 
Motor Mega 3150 kv mit Kontronikgetriebe 4,2:1 an 6S. Wird mit 15x16er Klapp-Luftschraube ca. 4-4,5 kW Engangsleistung haben
(bei ca. 220 Ampere).Abfluggewicht 1480 Gramm, Spannweite 1400 mm.

Spacewalker Eigenbau

 

Neues aus dem Hause Günther Schrödl:

"Natürlich war ich schon beim Tim, hab sein ganzes Holzlager aufgekauft plus ein kg Holzleim ("Weißwein").
Der Neue soll ein Spacewalker werden, wenn alles klappt".
Spannweite   2,32m, Benziner ZG 20

 

Spitfire MK XII von FC-Scaleparts

 

Spitfire im Maßstab 1:4,2 mit 2,60m Spannweite, Version MK XII (gut zu sehen am spitzen Seitenleitwerk) von Tim A..
Verbaut ist ein ZDZ80 mit einem Kühlsystem, das über zwei Impeller in den Flächen an den echten Kühlern die Wärme absaugt. Die Spitfire ist noch ungeflogen und wird jetzt von Tim A. überarbeitet.

Die Lackierung ist von der Australischen "Grey Nurse" Staffel.

Einige Scaleteile werden auf Tim's  3-D Drucker erstellt, z.B. Spiegel etc.

 

P-47 Thunderbolt, die Zweite

 

Woife steuert nach Pele eine weitere P-47 für eine neue Staffel bei. Da freut man sich auf den Erstflug :-) Da Stuka-Franze baud a no oane, dann sans drei.

Stuka Ju-87

 

Unser Präsi hat für das Freundschaftsfliegen bei unseren Freunden in Wasserburg wie beim letztenmal sein Geschwader mit einer Stuka aufgerüstet.

 

Stuka Ju-87 Black Horse, Spannweite 1920 mm, 8S 5000 mAh, Scalepiloten

 

Robin R 2000

 

Einen wahren Schatz aus den 80er-Jahren hat Robert P. gehoben:

 

Robbe Robin R 2000, ein Sport- und Kunstflugmodell mit einer Spannweite von
1730 mm und einer Länge von 1200mm. In der Robin werkelt nach der Restauration ein ZG 20.

 

Die R 2000 ist die elegante Variante innerhalb der Robin-Baureihen ohne Knickflügel.

 

Woife's ambulanter Modell-Pflegedienst

Ausbau-/Pflegestufe 2

 

Morgens jetten, mittags turnen und abends schleppen. Und zwischendurch pflegen oder nachts reparieren. Hangar, Bastelbude und Pflegestation in einem. Sensationell !

Die Ausbau-/Pflegestufe 2 vom Geist Woife sein Anhänger jetzt mit Werkzeugen, Kabeln, Luftschrauben, Ladestation, Zündkerzen, Messgeräten, Muttern, Schläuchen, Ersatzteilen, Sprit, Akkus, Kleber . . . . . . . reicht für alle ;-)

 

Middle Stick XXL (Nachbau 1.5:1)

 

Motiviert und angestachelt von den vielen Spreißel-Projekten seiner Modellflug-Kameraden für die Flugsaison 2017 griff Großmeister Rudi unverzüglich in die Sperrholz- und Balsakiste und schuf das Retromonster schlechthin:

 

Der MiddleStick von Graupner (1970, Konstrukteur Phil Kraft)


Rumpf aus 3mm Pappelsperrholz, Fläche aus Kiefernleisten, Sperrholzrippen und Balsabeplankung.

Verklebungen alle mit Weißwein ;-) außer der Flächensteckung. Die ist mit Harz geklebt.

Spannweite 2000 mm

Länge 1600 mm o. Motor

Motorisierung ca. 40-50ccm.                       

 

 

P-47 Thunderbolt Phoenix

 

Spannweite: 1630 mm, Länge: 1380 mm, Gewicht: ca 4,3kg, Elektroantrieb, pneum.EzFw, Rauchanlage. Holzmodell (wie viele Konstruktionsänderungen und GFK-Lagen von Großmeister und Ehrenpräsi Pele eingearbeitet wurden, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt)

 

 

 

Rowi Pitts S2

 

Rowi Pitts S2 mit 2080 mm Spannweite. Verbaut wird von Hörby ein ZG 80 Boxermotor.
Die Pitts soll schwarz werden (Design: Prometheus P2 Skip Stewart), der Erstflug wird bitter für die Huber-Seele :-(

 

 

Stagger Eigenbau

 

Das Urmodell aller RC1- F3A-Doppeldecker von Phil Kraft aus dem Jahr 1963, gebaut vom Herrn der Balsamesser Rainer Fegert (aus Balsabredl vom Tim).

Damit hat der MFC Mettenheim insgesamt 3 Stagger im Hangar (2xRainer, 1xHelmut) mit folgenden Daten:

Spannweite 1100, 1320, 1700 mm; mit Motoren 6,5, 10 und 30 ccm

 

 

Graupner X 1200

 

Dr. Jet will's wieder wissen: Retro-Delta aus dem Hause Graupner (ob's ein Wankelmotor wird wissen wir im Frühjahr :-))

Länge: 1040 mm    Spannweite:1160 mm     Antrieb: Wankel  4,97 ccm 

 

 

 

General Dynamics F-16

 

Chris, unsere menschgewordene Grasnarbe, wird auch 2017 mit seiner F-16 für düsengetriebenes Spektakel sorgen

Länge: 1900 mm    Spannweite:1370 cm     Antrieb: BF100   Gewicht ca: 10kg

 

 

 

McDonnell F-4F Phantom

 

Jürgens neues, mettenheimtaugliches Baby mit

Spannweite 1300 mm, Gewicht 9,7 kg, Länge 2000 mm. Lackierung JG 71 Special

 

 

PZL 104 Wilga 80 1/3,5

 

Holzwurm-Rudi hat Geschmack an GFK gefunden.

Frisch-Wilga mit 3,20m Spannweite, DA-120 Männerantrieb.

 

 

 

Viper aus der Edelschmiede STRATAIR

 

Ampere-Andy legt noch mal eine Schippe drauf. Nix für Däumchendreher.

Motor Tenshock 2660 kv, 6S , 90 Ampere, 48.000 U/min = 800 U/Sekunde

 

 

 

DC3 Rosinenbomber

 

Dieter ist nach Abwegen (Truck-Blechbau) wieder zum richtigen Glauben konvertiert und sägt, schleift und klebt wieder wie vor 40 Jahren Balsa- und Sperrholz.

 

 

 

 

CNC-Fräse

 

Michael G. hat seine Laubsäge den Kindern vermacht und fräst in Zukunft nur noch computergesteuert. Respekt !

 

 

 

U96 - Das Boot

 

Zum Stromfischen in Rudi's Karpfenteich.
Gebaut und kommandiert vom Kurzschluss-Franze.

 

 

 

Cessna C182 von Fun Modellbau

 

Wieder was für Holzwürmer und Weißleimdrücker.

Wird gebaut von Michi G.

 

Spannweite 3100 mm
Länge 2350mm
Gewicht 17 Kg
Motor ZG 80
9 15 KG servos
Unilight Beleuchtungsset

 

 

 

Red Bull Blanik mit FPV

 

Der Kaiser Franz setzt in Sachen Technik wieder mal Maßstäbe:
FPV im Paradies ab 2017
(FPV: "First Person View", frei übersetzt: "Sicht aus der Ich-Perspektive")

 

Spannweite 1500 mm Kunstflugsegler, 2S-gedrosselt, FPV-Version

 

 

 . . . .

 

Bitte schickt mir Bilder, Text und Daten von euren Projekten zum Einpflegen auf die Homepage. (helmut.hansmaier@t-online.de oder WhatsApp). Danke.

 

 

Neujahrsfliegen 2017

 

  

Mit ruhigen Zeigefinger am Auslöser: Klaus S.

 

04.01.2017

Und der

OSCAR 2016

für das beste Modellbaufachgeschäft

geht an . .

 

 

Impressionen

von der

 Geschwader-Weihnachtsfeier 2016

Kreuzer-Wirt, Mettenheim, 10.12.2016

 

 

Findet das passende Bild zu folgenden Texten

 

  • Kameraden mit Biss und vielen Ideen gegen Hunger
     

  • Trauriger Ü70-Pilot weil Glas leer
     

  • Wie immer ausnahmslos rattenscharfe Mädels auf beiden Seiten des Ganges
     

  • Mustang-P51-Staffel im Stand-By-Modus
     

  • Ü70-Pilot entdeckt Video-Channel für "Männer"
     

  • Ideenfabrikanten, Problemlöser und Logistikgenies
     

  • Modellbauer und Modellflieger von Herzen.
    Man mag sich, man hilft sich,
    man feiert miteinander, man leidet miteinander

19.11.2016, Helmut

Ampere-Andy,
die menschgewor-dene Apokalypse,

lässt weiter die Muskeln spielen

 

  

 

                                                                                                                                          HJK Monster, Voll-CFK        MPX FunJet                      MPX FunJet

18.11.2016, Helmut

 

 

Saisonrückblick 2016 –

„Do draussn hosd du nia dei Ruah“

„Schauts mi blos ned so deppad o . . . . .

des ganze Jahr im Maisfoid, links und rechts vo mia schlong de Modellfliaga ei, lebensgefährlich konn i grod song.

Und wenn‘s di amoi aufn Feieromd freist, d‘Sunn scho fast untaganga is, keman no oiwei zwoa Narrische zum Fliang und schimpfan und jamman, dass da Wind a so gehd.
Ned zum aushoidn.

Und dann a no den ganzn Dog de drei keifandn, bleichdn und rasierklingascharfn Weiba, dene de oidn Deppn stundnlang im Maisfoid nochrennan.

Und wenn’s amoi koane Fliaga suachan, hosd oiwei des Barbecue oder de Gulaschsuppn in da Nasn. Karfreidog stinkts aa aso nach Fiisch, statt dass amoi allemidanand ind Kiacha geh daddn. Ned zum aushoidn.

Wen da Dog am lengsdn is kemans aa olle oiwei aussa und zündn a Feia o. Do draussn hosd du nia dei Ruah.

D’Fliaga werdn a owei gressa und schneua, lebensgefährlich fia mi kon i grod song. Wei aa de siebzgjährigen Deppn no Düsnjäga fliang miassn.

Und dann gibds da a no oamoi im Jahr de oidn Fliaga, de a so a Meddn machan. De stingan, san laud, san dreckad und san schiach. Und des soi schee sei. Do draussn hosd du nia dei Ruah.

De boarischn Fahra schiebn de japanischn Fahra einfach so in Grobn. Ja wo samma den.

Wei’s ned glangd, dass oana aloa fliagd, miassn’s iatz Staffe-Fliagn mid amerikanische Kriagsfliaga zu fünft oda zu sexd. Ja gehd‘s no.

Und iatz mog oana a no an Punkfliaga baun.

Des wenn ned bessa werd mid eich naxts Jahr, kennts eich an anderen Deppn ois Vaeinsgspenst suacha. Wei do draussn hosd du nia dei Ruah.

  . . . . . und schauts mi ned oiwei so deppad o“.

 

November 2016


Projekt „Punk“

 

Meister RuVo hat die Bausaison 2016/2017 eröffnet noch bevor die Wintergummis auf die Felgen seiner koreanischen Staatskarosse aufgezogen waren.

Eine absolute Granate soll das neue Projekt werden,
mit provozierendem Erscheinungsbild und rebellischem Charakter.

Jawohl, es soll ein Flugzeug-Punk werden,
laut und schrill am Himmel über der Airbase Mettenheim-Dingfurt.

Dazu braucht unser Flugzeug-Punk

  • lange, dürre Beine

  • unzählige Nieten und Stöße

  • blasse, weiß-fahle Haut

  • schwarze Augenringe

  • neon-oranger Irokese

Meister RuVo stellt sich das Ganze in etwa so vor

Für die Kennung des Punk‘s wurde seitens einiger sog. „Modellflug-Kameraden“ nachstehender Vorschlag eingereicht. Tja, wer solche „Freunde“ hat, der braucht keine Feinde mehr.

26.10.2016, Helmut

Apokalypse Now

 oder

Andy hat den Blinker gesetzt

Während der indische Elefant auf Sri Lanka lange vor einer sich ankündigenden Apokalypse oder einem Tsunami instinktiv ins höher gelegene Hinterland flüchtet, flattert beim MFC-Mettenheim Jung und Alt bei einer nahenden Katastrophe wie ein aufgescheuchtes Huhn unter das schützende Gebälk der Vereinshütte.
Gott sei Dank schlägt unsere lebende
Vereins-Legende trotz oder gerade wegen der grenzwertig hohen Flächenbelastung (klarer Fall von Strömungsabriss) immer wieder als Erster auf.

Ampere-Andy, die menschgewordene Apokalypse, hat mit prall aufgepumpten Bizeps und einem XXL-Koffer voller Lithiumpolymer in Reinkultur den Blinker zur Airbase Mettenheim-Dingfurt gesetzt.

Heute mit folgenden Höllenmaschinen im mobilen Hangar:

Fun Jet Ultra

 

Multiplex Funjet Ultra, 6S, 140 Ampere im Stand, Gewicht ca. 1,5 Kilo, mit Carbonleisten verstärkt, Ruder mit Carbon, Endleisten Carbon, Seitenruder von 2 auf eines in der Mitte umgebaut, Seitenruder GFK laminiert, mit Folie bespannt, Geschwindigkeit ca. 330 kmh...

Coolplayer

Davon wurden nur ein paar Stück gebaut, vermutlich einer der letzten "lebenden"...
Spannweite 100cm, Gewicht 640g, Fläche Holz in Harz eingelassen, mit Carbon Rovings verstärkt, Rumpf GFK mit Carbon verstärkt.
Ca.500 Watt Leistung.

Vierfünftel 4/5

 

Vierfünftel von Erwin Schamburger, Holz CFK verstärkt mit Foile bespannt, Spannweite ca. 1,20m,  10 S Hyperion HV Lipos 2x5S, Kontronik Pyro Motor, Klapp-Speedprop von HJK Speedwings 6,3x12 ,  Leistung 4,5 kw, Gewicht 2000 gramm, Geschwindigkeit: 400 kmh werden angepeilt.

Bei den Ü59ern bilden sich die Speed-Projektile nur noch als schmaler Streifen auf der Netzhaut ab, während beim Team Mittermeier nur noch Familienhund Sally die hohen Motorfrequenzen wahrnimmt.

 

02.10.2016, Helmut (Bilder und Leistungsdaten vom AA)

 

 

Wuchtbrummen im Paradies
Teil 2

 

Die XXL-Helis mit einem Rotordurchmesser von ca. 2,5m treibens ganz schön bunt und vermehren sich wie die Karnickel.

 

Vario Jet Ranger XL, Lama SA 315B, BK 117, Bell 230, Hughes 500E (etwas kleiner) und eine weitere Bell 222 ist schon in der Pipeline . . .

 

Da ziehen wir alle gerne den Hut vor dieser Bauausführung und danken für die tollen, realistischen Flugvorführungen. Wo gibt's das schon in dieser Dichte ?
(Dank an: Max H., Jost G., Herbert E.)

 

Jost hat bei seiner Lama die weichen Blätter aufgezogen (Bild 2) ;-).

 

28.09.2016, Helmut

Mustang P-51-Staffel

Folge 5

 

 

 

 

Der geschundene Verband der Jagdflieger unter dem Kommando von Colonel F. Middlemore legt den Ruf des unbeliebtesten Arbeitgebers der Nation ab.
 

Ein weiteres Kampfschwein hat sich der P-51-Bande angeschlossen.

 

Er kannte nur ein Ziel, er hatte nur eine Vision. Weg von der bedrückenden Tristesse, Trübseligkeit und Ödnis des Trojan T-28-Hangars und hin zu den Schönen und Reichen der P-51-Schickeria.


Doch schnell wurde ihm klar, dass die legendäre P-51-Mustang-Staffel kein Ponyhof ist.

Nach Nachtmärschen, Nahrungs- und Schlafentzug sowie Waterboarding hieß es die Höllenmaschinen der afro-amerikanischen Kampfstaffel abzuschruppen, abzuledern und abzuschmieren. Alles unter fachlicher Anleitung und Aufsicht von Private Michael J. C. (Bild 1 und Bild 2), da sich Arbeitsmoral und Leistungsbereitschaft unseres Novizen beim früheren Arbeitgeber auf einen lebenserhaltenden Stand-By-Betrieb eingependelt hat.

 

 

 

 

Nach bestandenem Tauglichkeits-Feststellungsverfahren:
das geschundene Prachtexemplar Private Frank J. Caesar (Bild 3 und Bild 4).

 

 

Und der Rest der Truppe wird derweil mit biologischen und chemischen Kampfstoffen bei Laune gehalten (Bild 5).


von links nach rechts

Colonel Frank Middlemore, Captain R. Birdie, Father Major H. Ghost, Son Captain W. Ghost.

 

23.09.2016, Helmut

Und immer lockt das Weib

(Originalfilmtitel, 1956, Brigitte Bardot/Kurt Jürgens)

Um die Anzahl der Freiwilligen und die Motivation zur Bergung von Flugmodellen aus der „Grünen Hölle“ weiter zu steigern, setzt der MFC Mettenheim verstärkt

auf den Lockruf des Weibes und den Urtrieb des Mannes.

Heute wieder mal im Dschungel-Camp

  • Günther mit dem Unglücksraben
  • Wolfgang mit dem Bischofsstab
  • Peter mit dem Popcorn-Navi

allesamt aus dem Alterssegment Ü60.

 

Einen unserer Ruheständler trieb es gleich mehrfach ins Gefecht, Spuren des körperlichen wie auch emotionalen Burnout's sind unübersehbar.

 

15.09.2016, Helmut

 

Von der Schnabeltasse zum Kerosin

 

Beim MFC Mettenheim hat sich die Altersgruppe Ü70 nach mentalen und körperlichen Aufbauprogrammen mit der Sperrmüll-App von Rollator, Krücke und Schnabeltasse getrennt und hat den turbinenbefeuerten Jet in den Modellspeicher geladen.

 

Unsere lebende Legende, da Kaisa (Ü70), scheuchte seine Mirage 3C mit brachialem Schub und mit auf Anschlag getrimmten Hosenträgern über den englischen Rasen (Danke Gerhard) der Airbase Mettenheim-Dingfurt.

 

11.09.2016, Helmut

Grabenkämpfe im Paradies

Ausgerechnet unser lebenserhaltender Getränke- und Speiseeis-Logistiker wurde Samstag nachmittags bei der Mission "Familienzusammenführung" Opfer eines radikalisierten Ü59ers.

 

Das Täterfahrzeug, ein BMW (was sonst, Anm. d. R.), schickte das Opferfahrzeug, den Toyota unseres lebenserhaltenden Getränke- und Speiseeis-Logistikers, in den Graben (Bild 1).

 

Vorbildlich verlief dagegen der Einsatz unseres nagelneuen Modellflugzeug-Bergefahrzeuges (Bild 2).

 

Sachdienliche Hinweise, die zur Abstrafung des Ü59ers dienen, sind an den Vorstand zu richten.

 

 

04.09.2016, Helmut 

Vorhof zur Hölle

 

Der MFC Mettenheim blickt auf eine pechrabenschwarze Woche zurück.

 

  • Demolierte Schutzzäune
  • verkohlte Gliedmaßen
  • zersplitterte Voll-GFK-Kunstflugmodelle (2xCARF) und
  • Highspeed-Voll-GFK-Racer (aus der Anstalt)
  • nahezu pulverisierte Styros (2xWarbird Horizon + MPX Doppeldecker)
  • Holz-Schleppmaschine für den gelben Sack (MPX)
  • Holz-Kunstflugmodell für den Gelben Sack (Sebart)

 

Unter Rücksicht auf Jugendliche unter 16 zeigen wir keine Bilder von dem Massaker.

 

Stattdessen feiern wir frenetisch die tollen Helfer und Freunde, die zur Bergung der abgestürtzten Flieger durch die "grüne Hölle" gingen und Drohnen bei der Suche einsetzten.

 

Unser Kampf geht weiter und führt schnurstracks zum lokalen Fachhändler unseres Vertrauens !

 

 

29.08.2016, Helmut

 

Mettenheimer Muppets Show

Kurz vor Sonnenuntergang kann man diese possierlichen Gestalten mit viel Glück, Geduld und bei absoluter Windstille an lauen Sommerabenden beobachten.

Es sind nach genauerem Hinsehen nicht unsere vertrauten bayrischen Wolpertinger sondern die bayrische Antwort auf die Muppets Show*.

 

* Für die Jüngeren unter uns:

Jim Henson's "Muppert Show" aus USA/UK (Ende der 70er, Anfang der 80er auch bei uns im TV) ist ein Variete (Unterhaltungsshow) mit mehreren Puppendarstellern (wie z.B. Kermit, Miss Piggy, Fozzie, Gonzo, Waldorf&Statler, Scooter, ...) und jeweils einem prominenten, menschlichen Gaststar pro Folge.

 

Die heutige Mettenheimer-Muppets-Starbesetzung:

 

  • Tim L. als Kermit der Frosch: Moderator und Kameramann
  • Hans S. und Anton W. als Waldorf bzw. Statler: kritische Balkon(Loge)-helden
  • Christa S. als Camilla: absolutes Lieblingshuhn von Gonzo
  • Klaus S. als Klaus S.: heutiger, menschlicher Prominenter

 

21.08.2016, Helmut

 

 

 

Retrotreffen am 23.07.2016

auf der
Airbase Mettenheim-Dingfurt

 

Gäste und Piloten aus Nah und Fern erlebten wieder einmal mehr einen herrlich schmierigen, ranzigen, beissenden, ohrenbetäubenden, schweißtreibenden . . Tag

 

oder kurz "geilen Tag" 

 

Die 2V-Akkus waren perfekt hochgezogen, Methanol war mit Rizinusöl und Nitromethan eingedickt, Ölsauger-Putzlumpen waren verstaut, Sprühflaschen waren scharf gemacht, Ohrenschützer und Modell wurden aus der Schmuddelecke geholt, Bruch vom letzten Motorabsteller war professionell zugekleistert, Küchenrollen und Weckglasl-Gummi wurden unbemerkt aus dem Kücheninventar gemopst.

 

29 eingetragene Piloten präsentierten "stolz wie Oskar" ca. 70 Modelle aus einer Epoche, in der 1,5-Promille hinterm Steuer eines Automobiles noch "uneingeschränkt fahrtüchtig" bedeutete und eine "Strafverfolgung" undenkbar war.

Zum Teil haben sich bis zu acht Modelle gleichzeitig den Luftraum unter Addition der Einzel-Lärmpegel geteilt ohne nennenswerte Kollissionen, Abstürze, Beschädigungen oder Kollateralschäden.

 

Die Methanoler wurden ihrem Ruf vollends gerecht (s. oben) und wie vor 40 Jahren wurde ein Modell unter Missachtung von Punkt 7 der Checkliste, "Empfängerakku einschalten", auf die Reise geschickt.

 

Weltmeisterliches Scale-Erscheinungsbild gibt die Trojan T-28 (Bild 20) ab. Das gibt's halt nur beim MFC-Mettenheim :-).

Dickes, fettes Lob

 

an das Team "Bruzzler mit Stern": Uli W., Franz M., R. Birdie

 

an das Team "MoneyMaker&Hygiene": Christa S., Michael K.

 

an das Team "Coffee&Cake": Lady de Kaiser, Professor Dr. Wolfgang G.

 

an "Sprudel&More": Peter H.

 

an das Team "Paparazzo&Model-Knipser": Hans Tauber, Franz M.

 

sowie Dank allen Spendern/Spenderinnen, Gästen, Piloten und Freunden aus dem Norden, Süden, Osten und Westen der Mettenheim-Dingfurt-Airbase

 

IHR WARD ALLE FANTASTISCH !

 

 

 

26.07.2016 (Update v. 24.07), Helmut

 

Gänsehaut pur -

Jets aus Mettenheim

 

Für alle empörten Frauenrechtler und Frauenrechtlerinnen unter uns:

Das ist keine pornografische Darstellung aus dem Hause Wollersheim, das ist

die Brustwarze vom Eiber Herbert.

Nach einer groben Schätzung schlummern ca. 25 Jetbestien in den Katakomben, Dachböden und Hangars unserer Jetsüchtigen.

 

Gänsehaut pur, wenn sie losgelassen werden.


Ca. 2/3 der Flieger sind Kerosin (Diesel, Petroleum)-befeuert,
1/3 ist strombefeuert und 1 Jet schlürft Methanol (hebt aber nur ungern ab :-) ).

 

In die Bildergalerie hat sich ein Turbinen-Heli eingeschlichen.

Das Youtube-Video von Reinhard L. (Saab Gripen) ist sowas von rattenscharf.

 

18.07.2016, Helmut

"Da Kaisa werd Siebzge"

 

Tja, was ist das für ein Mensch, der die Tücken des Lebens in den letzten 70 Jahren mit solcher Bravour gemeistert hat und dabei 42 Jahre im Haifischbecken MFC-Mettenheim überleben konnte ?

Das Gesamt-Kunstwerk „Franz Kaiser“ im Telegramm-Stil:
(Als Geburtstags-Geschenk darfst du drei der nachstehenden, deines Erachtens unpassenden, Zeilen streichen ;-))

 

- Lebende Legende, Jahrhunderttalent und Lichtgestalt der Modellbauszene

- Grenzgänger zwischen kreativem Genie und revolutionärem Wahn

- Vereinsstruktur-Architekt und Baustellen-Capo mit eigenem Regiestuhl

- Ex-Stellvertretender Getränke-Logistiker mit erweiterten Kompetenzen

- Südtiroler Jausenspeck-Tester und Jausenspeck-Scharfrichter

- Cap21-Zähmer und Webra-Bully-Flüsterer

- Staatlich geprüfter Fischer exotischer Pazifik-Geschöpfe

- Ehefrau-Wärmflasche und Familien-Don-Corleone

- Zwang zur Zerstörung von leuchtendblauen 4-Takt-          
  Kunstflug-Hochgeschwindigkeitsprojektilen

- „Bei de drei Kritischn irgendwo zwischn Max und Belle“

- Ahnenforscher und Mineralöl-Steuersparer in den Grenzgauen des Innviertels

- Fußballkenner mit Hang zum falschem Schlaf-Timing

- Für die einen ein großzügiger Blutsbruder von Gottes Gnaden, 
  für den anderen ein „geiziger Unsympath“

- 3S-Veteran mit Potential zum 6S-Mann

- Nachkriegs-Trümmermann und Deutsche-Bahn-Retter

- Mal Grantler mit Schnappatmung, mal Lebensretter beim RK

 

Viel Gesundheit, Lebensfreude und Zufriedenheit wünsche ich dir, lieber Franz, genauso wie deine Freunde vom MFC Mettenheim zum „ kugelrunden 70sten“.

 

12.07.2016, Helmut
(Für die Aufzählung übernehme ich alleine die Verantwortung .Deine Vereinskameraden sind bessere Menschen als ich :-))

 

 

 

 

Die Segler-Fraktion rüstet weiter 
mächtig auf.
Alle sind stolz wie Oskar !

 

  • Nurflügler mit einer Spannweite von 1,2 Lindauer (= 1200 mLindauer)
     

  • ASW-28 mit einer Spannweite von 2,6 Geist (= 4500 mm)
     

  • Sharon Pro mit einer Spannweite von 2 Schmidbauer (= 3705 mm)
     

  • Grunau Baby mit einer Spannweite von 1,95 Gutwald (=3400 mm)
     

  • Ellipse2 mit einer Spannweite von 1,5 Schmidbauer (=2900 mm)
     

  • Sagitta mit einer Spannweite von 2,2 Kraft (=4000 mm)

    . . . .
     

  •  und wenn einer seinen ganzen Stolz nicht selbst hochkriegt, dann hilft halt mal schnell unsere Schlepp-Koryphäe Rudi am Knüppel seiner PA-18 Eigenbau
    (Bild 1) aus

 

Update 09.07.2016, Helmut

Mustang P-51-Staffel

Folge 4

 

 

 

„Major R. Birdie stillgestanden . . .

                                          . . . Captain R. Birdie rührt euch !”

 

 

Beim geschundenen Verband der Jagdflieger unter dem Kommando von Colonel F. Middlemore herrschen nach einer zwischenzeitlichen Phase der Beruhigung wieder Zustände wie bei den Vorstadt-Weibern aus Wien.

Opfer dieser Turbulenzen ist vorrangig der gescholtene, vom Major zum Captain degradierte R. Birdie.
Ausgerechnet unser tapferer und treuer Flugkamerad Captain R. Birdie !

Folgende Verfehlungen werden unserem Captain R. Birdie angelastet

- erneute Verzögerung des Fertigstellungstermins des Staffel-Trainingsgerätes Bücker Jungmeister mit Sternmotor (Verbrenner)

- fast schon zwanghafte Neigung zu Elektroantrieben in Flugmodellen und Fahrrädern

- wiederholte Krankmeldung vor Kampfeinsätzen unserer P-51-Mustangstaffel

Gegen die Degradierung von Captain R. Birdie wurde Berufung eingelegt, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

 

Alle Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und realen Handlungen sind rein zufällig.

29.06.2016, Helmut

Mustang P-51-Staffel

Folge 3


 

Der geschundene Verband der Jagdflieger unter dem Kommando von Colonel F. Middlemore hat vorübergehend Nachwuchs bekommen.

 

Der ausgebildete Veterinär Major H. Ghost hat in mühevoller Klein- und Puzzlearbeit im Nachschicht-Modus dem von seinem Sohn Captain W. Ghost leichtfertig demolierten Kampfgerät neues Leben eingehaucht. Respekt, Vater Major H. Ghost.

 

Der erste Erprobungsflug von Vater Major H. und Sohn Captain W. Ghost endete ohne Feindeinwirkung tragisch und abrupt mit einem kurzen, infernalen Schlag in der Popcornwiese.

 

Zur Absturzursache wird während des laufenden Verfahrens keine Auskunft gegeben. Vater Major H. Ghost ist wieder im Nachtschicht-Modus . . .

 

Alle Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und realen Handlungen sind rein zufällig.

 

24.06.2016, Helmut

Mustang P-51-Staffel

Folge 2

 

 

 

Die geschundene Mustang-Staffel hat ihre Wunden geleckt. 
Sie ist sogar gestärkt aus der Krise gegangen und ist wieder komplettiert im Luftraum Mettenheim präsent. Nach jüngsten Gerüchten wird der Verband der Jagdflieger weiter wachsen.

 

12.06.2016, Helmut

Mustang P-51-Staffel

Folge 1

 

Die mittlerweile legendäre Mettenheimer P51-Mustang-Staffel unter dem Kommando von Frank Middlemore musste trotz hartnäckiger Gegenwehr am Wochenende schwere Verluste hinnehmen.

 

Die Staffel ist somit auf 2 Flieger (in Worten zwei) dezimiert.

 

Man will durch eine Neuausrichtung und Umgestaltung der Staffel zu der gewohnten strategischen und operativen Überlegenheit zurückfinden. 

 

04.06.2016, Helmut

 

Sommerfest 2016 - Sonnwendfeier 18.06.2016

 

Wir sind weit mehr als nur Modellpiloten

 

- Knoblauchgarnelen-Junkies und Blumenkohl-Narrische

- Flammenmeerbeobachter und Sonnenuntergangsromantiker

- Präzisionsweitbisler und Frauenversteher

- Echte Freunde und Kameraden zum Knuddeln

- Hexenmeister und Hochgeschwindigkeits-Projektil-Dompteure

- Kuchenspender und Kuchensenken

- Verliebte und Kinderwagenschieber

- Fahrwerksdemontierer und Verpackungsmaterial-Schinder

 

Und wer's nicht glaubt >>> einfach "Bilder gucken"

19.06.2016, Helmut

 

 

Tag der Warbirds

 

F4U-Cosair in verschiedenen Maßstäben, Mustang-P51-Staffel, Trojan T-28, Kraftei Me 163, Mig-15-Düsenjäger und Thunderbolt P-47 dominierten an Fronleichnam die Szene in Mettenheim-Dingfurt. Dank an alle Kampfpiloten für den kernigen Sound, professionellen Bau der Modelle und die erstklassigen Flugvorführungen.

Der Wert des Vereins-Modellflugzeug-Bergefahrzeuges wurde wieder einmal mehr eindrucksvoll belegt.

 

27.05.2016

 

38-Pfünder aus Voll-GFK

 

Und schon wieder ein neues Schwergewicht im Mettenheimer Luftraum.

Tim's Cosair F4U aus dem Hause Kranz. Tim, viel Freude mit dem neuen Baby.

 

09.05.2016, Helmut

 

 

FOCUS Online

DDR-Zeit - „Es ging nicht darum, Frauen etwas Gutes zu tun": Gleichberechtigung als Nebenprodukt (Sat, 25 Feb 2017)
Nach einer weit verbreiteten Meinung waren Frauen in der DDR viel gleichberechtigter als im Westen. Stimmt nicht, sagt die Historikerin Anna Kaminsky - tatsächlich waren sie heillos überfordert. Die Fortschritte, die es für sie gab, waren nur die ungewollte Folge einer Politik, die die von Männern beherrschte SED machen musste, um Arbeitskräfte für die Wirtschaft zu rekrutieren.Von Focus Magazin-Korrespondent Armin Fuhrer
>> Mehr lesen

Wegen Einreisebann? - US-Flughafenpersonal hält Muhammad Ali Jr. bei Einreise fest (Sat, 25 Feb 2017)
Muhammad Ali Jr., Sohn des berühmten Boxers, ist an einem Flughafen in Florida zwei Stunden lang aufgehalten und befragt worden – wohl weil er sich als Muslim zu erkennen gab. Der Zwischenfall legt die Vermutung nahe, dass Trumps Einreisebann inoffiziell doch fortgeführt wird.
>> Mehr lesen

WetterOnline
Das Wetter für
Mettenheim
mehr auf wetteronline.de